Startseite > Vereine > Natur- und Vogelschutzgruppe

Geschichte der Natur- und Vogelschutzgruppe Borsdorf

Auf Anregung einiger Interessenten traf man sich am 03. April 1976 um eine Vogelschutzgruppe zu gründen.

Bereits bei diesem ersten Treffen konnte man 27 Mitglieder gewinnen und sogar schon einen Vorstand wählen.

Im Juni 1976 wurde ein Pachtvertrag mit der Stadt Nidda über ein 6.139 qm großes Feuchtgebiet abgeschlossen.

Im laufe der Jahre wurde auf dieser Fläche zwei Amphibienteiche und ein Vogelschutzgehölz angelegt.

Im Winter 1976 wurden 100 Nistkästen gebaut die nun in den Obstbaumgrundstücken der Gemarkung aufgehängt und jedes Frühjahr gereinigt werden.

Auch wurde ein Pachtvertrag mit der Stadt Nidda zur Nutzung des alten Wasserhauses am Kirchwald abgeschlossen, wo auch über mehrere Jahre ein Waldfest abgehalten wurde.

Anfang 1982 erstellte man am ehemaligem Geiß-Niddaer Bahnhof entlang der Eisenbahn ein ca. 350 m langen Krötenfangzaun. In den Monaten März/April wurden seither schon tausende Erdkröten, Frösche und verschiedene Molche eingesammelt und in dem gegenüberliegenden Bergwerksteich eingesetzt.

Im Dezember 1983 entstand am Borsdorfer Sportplatz, auf einer Fläche von 1600 qm und mit über 1000 einheimischen Sträuchern, ein zweites Vogelschutzgehölz.

1988 wurde eine 1755 qm große Wiese gekauft, hier wurde entlang des Bahndammes eine Trockenmauer aus Basaltsteinen errichtet damit sich dort z.B. Eidechsen ansiedeln können.

In den Jahren 1996-1998 konnten wir im Keller des Dorfgemeinschaftshauses einen Vereinsraum, für die mittlerweile als Verein eingetrage Vogelschutzgruppe, einrichten.

In den vergangenen Jahren wurden einige Steinkautzröhren mit Marderschutz gebaut und in geeigneten Obstbaumgrundstücken aufgehängt. Der Erfolg stellte sich schnell ein, innerhalb kurzer Zeit konnten 20 Steinkäutze beringt werden.

Im Juni 2004 konnten wir das unter großem Aufwand selbst gebaute Schwalbenhaus mit 32 Kunstnestern am Dorfplatz aufstellen. Bereits im folgenden Frühjahr wurde das Schwalbenhaus von einigen Mehlschwalben genutzt um ihre Brut aufzuziehen.

Jedes Jahr veranstalten wir im:

April/Mai eine geführte Vogelstimmenwanderung

Juni/Juli Wandern und Grillen mit Gottesdienst

Inzwischen ist der Verein auf 95 Mitglieder angewachsen.

Aktuell

10. Orts­beirats­sitzung am 19.10.17 [mehr]

Die Glascontainer stehen ab sofort nahe McDonald's.

Stehender Festzug in Nidda [mehr]